For using this site, please activate JavaScript.
Konstantin Kerschbaumer
Date of Birth 01.07.1992
Age 27
Nat. Austria  Austria
Height 1,80m
Contract until 30.06.2022
Position Central Midfield
Foot right
Current club 1.FC Heidenheim 1846
650 K €
Last Update: Apr 8, 2020
Stats 19/20
CompetitionwettbewerbAppearances
Total 19/20: 2022
1712
21-
1--
---

#27 - Kerschbaumer , Konstantin

Jun 28, 2017 - 3:15 PM hours
Bielefeld leiht Kerschbaumer aus

Arminia Bielefeld hat die einjährige Leihe von Konstantin Kerschbaumer (Foto) offiziell vermeldet. Der 24-jährige Mittelfeldspieler kommt vom englischen Zweitligisten FC Brentford und steht dort noch bis 2019 unter Vertrag...

•     •     •

2012: 20 Heimspiele, 10 Siege, 7 Unentschieden, 3 Niederlagen, 10.600 Kilometer.
2013: 16 Heimspiele, 8 Siege, 4 Unentschieden, 4 Niederlagen, 8.480 Kilometer.
2014: 18 Heimspiele, 9 Siege, 5 Unentschieden, 4 Niederlagen, 9.540 Kilometer
2015: 17 Heimspiele, 8 Siege, 5 Unentschieden, 4 Niederlagen, 9.010 Kilometer
2016: 11 Heimspiele, 3 Siege, 3 Unentschieden, 5 Niederlagen, 5.830 Kilometer

This contribution was last edited by SvG0815 on Jun 28, 2017 at 3:29 PM hours
Show results 1-20 of 146.
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#1
Jun 28, 2017 - 3:32 PM hours
Herzlich Willkommen! Bin gespannt in wie weit er es direkt in die Startelf schafft und wo genau seine Position liegen wird.

•     •     •

Fabian Klos 148 Tore - Ernst Kuster 111 Tore - Artur Wichniarek 88 Tore

Danke für alles, Hannes Scholz! (*18.04.1934, † 17.09.2017)

#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#2
Jun 28, 2017 - 4:09 PM hours
Zitat von Gaya
Bin gespannt in wie weit er es direkt in die Startelf schafft und wo genau seine Position liegen wird.

Ich habe mir mal gerade ein Video von ihm angeguckt. Das ist nicht immer ideal, um die Spielweise eines Spielers einzuschätzen, aber was ist bis jetzt gesehen habe, scheint er eher ein vertikaler Sechser, also ein Box-to-Box-Spieler, zu sein. Würde für mich bedeuten, dass er im defensiven Mittelfeld mit Manuel Prietl konkurrieren wird. Halte ich für eine gute Sache, Schütz kann man sicherlich mit Salger oder Behrendt zumindest grob ersetzen, für den vertikalen Sechser hat uns jedoch noch jemand gefehlt. Sollte sich das bewahrheiten, was ich in dem Video gesehen habe, ist das eine sehr sinnvolle Verpflichtung.
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#3
Jun 28, 2017 - 4:43 PM hours
Zitat von derkowa
Zitat von Gaya

Bin gespannt in wie weit er es direkt in die Startelf schafft und wo genau seine Position liegen wird.

Ich habe mir mal gerade ein Video von ihm angeguckt. Das ist nicht immer ideal, um die Spielweise eines Spielers einzuschätzen, aber was ist bis jetzt gesehen habe, scheint er eher ein vertikaler Sechser, also ein Box-to-Box-Spieler, zu sein. Würde für mich bedeuten, dass er im defensiven Mittelfeld mit Manuel Prietl konkurrieren wird. Halte ich für eine gute Sache, Schütz kann man sicherlich mit Salger oder Behrendt zumindest grob ersetzen, für den vertikalen Sechser hat uns jedoch noch jemand gefehlt. Sollte sich das bewahrheiten, was ich in dem Video gesehen habe, ist das eine sehr sinnvolle Verpflichtung.


hatte die letzten Tage wenig Zeit und kann nix zu KK sagen, aber hier eine Einschätzung aus der GK:

Zitat von BurgiB
Zentraler Mittelfeldspieler - vom Typ her wohl am ehesten Box-to-Box - sehr laufstark, zweikampfstark, trotzdem technisch recht gut und auch im kreativen Bereich zu gebrauchen. Er kann einerseits den letzten Pass spielen, geht aber auch gern in den Strafraum rein. Hat an sich mMn wirklich gute Anlagen, macht aber ab und an zu viele leere Kilometer (und das is durchaus ernst gemeint, meiner Erinnerung nach läuft der Typ einfach immer weiter und hört nie auf), einzig sein Abschluss war immer ein bisserl ausbaufähig.

Hier ein Video aus seiner Zeit in Österreich (erste und zweite Liga), zu seinen Spielen in England gibts im Youtube Channel von Brentford Zusammenfassungen der Partien. Sind wohl vor allem die letzten Spiele interessant, in denen er wieder mehr Spielzeit bekommen hat.

Keine Ahnung wie ihr spielen wollt, aber ich kann ihn mir in einem 4-4-2 ganz gut neben Prietl vorstellen muss ich sagen.

•     •     •

"You've got to be very careful if you don't know where you are going, because you might not get there." - Berra

Ostwestfalenpower: DSC Arminia Bielefeld & TBV Lemgo
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#4
Jun 28, 2017 - 4:52 PM hours
Das deckt sich ja ganz gut mit meiner Einschätzung. Das mit Prietl passt dann halt nicht, da hat man zwei ähnliche Spielertypen und wir haben wieder das gleiche Problem wie zu Beginn der letzten Hinrunde mit Prietl und Holota, das die Balance fehlt. Kann man sicherlich probieren, wenn beide gut aufeinander abgestimmt sind. Ich halte aber eine Kombination von Prietl bzw.Kerschbaumer mit Schütz für effektiver, da Schütz die Mannschaft doch sehr gut ausstabilisieren kann, wenn der andere Sechser nach vorne geht.
This contribution was last edited by derkowa on Jun 28, 2017 at 4:53 PM hours
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#5
Jun 28, 2017 - 5:45 PM hours
Zitat von derkowa
Das deckt sich ja ganz gut mit meiner Einschätzung. Das mit Prietl passt dann halt nicht, da hat man zwei ähnliche Spielertypen und wir haben wieder das gleiche Problem wie zu Beginn der letzten Hinrunde mit Prietl und Holota, das die Balance fehlt. Kann man sicherlich probieren, wenn beide gut aufeinander abgestimmt sind. Ich halte aber eine Kombination von Prietl bzw.Kerschbaumer mit Schütz für effektiver, da Schütz die Mannschaft doch sehr gut ausstabilisieren kann, wenn der andere Sechser nach vorne geht.


Ich würde auch nicht verstehen, wenn man einen Backup/Konkurrent für Schütz holt und nicht für Prietl. Schütz ist bei uns Dauerbrenner und in der letzten Saison unter Saibene endlich wieder eine konstante Stütze geworden. Ich würde fast sogar behaupten, dass er bisher nie besser bei uns gespielt hat. Prietl ist dagegen letzte Saison halt nicht nur gut AUFgefallen sondern auch zwischendurch Mal länger AUSgefallen. Wenn ich also einen 6er Backup/Konkurrenten hole, dann liegt es ja nahe eher dort wo die Verletzungsgefahr höher ist nachzubessern.
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#6
Jun 28, 2017 - 6:00 PM hours
Zitat von Carcharoth
Ich würde auch nicht verstehen, wenn man einen Backup/Konkurrent für Schütz holt und nicht für Prietl.

Naja, einen Backup für Schütz zu haben, wäre auch schön, aber die bekommt man halt nicht so gut.
Bei Schütz fällt halt immer auf wie wichtig er ist, wenn er malnicht spielen kann oder angeschlagen ist. Aber er ist so enorm wichtig, weil er halt unglaublich gut die Balance zwischen Defensive und Offensive herstellen kann. Früher hat er dabei immer Probleme mit der Kondition, aber ich habe das Gefühl als hätte er diese Saison die Kurve bekommen. Es ging ja auch wieder aufwärts mit dem Team als Rump ihn wieder ins DM gezogen hat. Klar gab es da auch den Trainerwechseleffekt, aber diese Umpositionierung war auch wichtig. Aber um zurück auf Kerschbaumer zu kommen, gut, dass wir einen Backup fürs DM bekommen haben. Und Ecken kann er auch schießen, dann muss Schütz nicht immer durch die Gegend hecheln.
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#7
Jun 28, 2017 - 6:10 PM hours
Bin da voll deiner Meinung.
Man hat IVs die im schlimmsten Fall DM spielen können und dazu möchte man den Kader verkleinern.
Also werden sich die Leute bei Arminia wohl überlegt haben ob man eher einen Schütz- oder einen Prietl-Typ als Backup holt, weil für zwei weder Geld noch Platz im Kader da ist.
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#8
Jun 28, 2017 - 7:43 PM hours
Zitat von Carcharoth
Zitat von derkowa

Das deckt sich ja ganz gut mit meiner Einschätzung. Das mit Prietl passt dann halt nicht, da hat man zwei ähnliche Spielertypen und wir haben wieder das gleiche Problem wie zu Beginn der letzten Hinrunde mit Prietl und Holota, das die Balance fehlt. Kann man sicherlich probieren, wenn beide gut aufeinander abgestimmt sind. Ich halte aber eine Kombination von Prietl bzw.Kerschbaumer mit Schütz für effektiver, da Schütz die Mannschaft doch sehr gut ausstabilisieren kann, wenn der andere Sechser nach vorne geht.


Ich würde auch nicht verstehen, wenn man einen Backup/Konkurrent für Schütz holt und nicht für Prietl. Schütz ist bei uns Dauerbrenner und in der letzten Saison unter Saibene endlich wieder eine konstante Stütze geworden. Ich würde fast sogar behaupten, dass er bisher nie besser bei uns gespielt hat. Prietl ist dagegen letzte Saison halt nicht nur gut AUFgefallen sondern auch zwischendurch Mal länger AUSgefallen. Wenn ich also einen 6er Backup/Konkurrenten hole, dann liegt es ja nahe eher dort wo die Verletzungsgefahr höher ist nachzubessern.


Vielleicht wäre es ja auch denkbar, dass Schütz und Kerschbaumer die 6er Positionen übernehmen und Prietl davor agiert. Vor seiner Verletzung hat er mir in der offensiveren Rolle jedenfalls sehr gut gefallen und war einer unserer besten.

•     •     •

Arminia till I die!
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#9
Jun 28, 2017 - 7:54 PM hours
Zitat von studti
Zitat von Carcharoth
Zitat von derkowa

Das deckt sich ja ganz gut mit meiner Einschätzung. Das mit Prietl passt dann halt nicht, da hat man zwei ähnliche Spielertypen und wir haben wieder das gleiche Problem wie zu Beginn der letzten Hinrunde mit Prietl und Holota, das die Balance fehlt. Kann man sicherlich probieren, wenn beide gut aufeinander abgestimmt sind. Ich halte aber eine Kombination von Prietl bzw.Kerschbaumer mit Schütz für effektiver, da Schütz die Mannschaft doch sehr gut ausstabilisieren kann, wenn der andere Sechser nach vorne geht.


Ich würde auch nicht verstehen, wenn man einen Backup/Konkurrent für Schütz holt und nicht für Prietl. Schütz ist bei uns Dauerbrenner und in der letzten Saison unter Saibene endlich wieder eine konstante Stütze geworden. Ich würde fast sogar behaupten, dass er bisher nie besser bei uns gespielt hat. Prietl ist dagegen letzte Saison halt nicht nur gut AUFgefallen sondern auch zwischendurch Mal länger AUSgefallen. Wenn ich also einen 6er Backup/Konkurrenten hole, dann liegt es ja nahe eher dort wo die Verletzungsgefahr höher ist nachzubessern.


Vielleicht wäre es ja auch denkbar, dass Schütz und Kerschbaumer die 6er Positionen übernehmen und Prietl davor agiert. Vor seiner Verletzung hat er mir in der offensiveren Rolle jedenfalls sehr gut gefallen und war einer unserer besten.


Da Saibene ja selbst in den Interviews zum Trainingsauftakt von einem Sturmduo sprach und auch den Berichten hier im Forum zufolge mit zwei Spitzen trainieren lässt, denke ich nicht dass es eine Position davor geben wird. Schütz und Prietl/Kerschbaumer sollten daher unser ZM bilden.

•     •     •

Fabian Klos 148 Tore - Ernst Kuster 111 Tore - Artur Wichniarek 88 Tore

Danke für alles, Hannes Scholz! (*18.04.1934, † 17.09.2017)


This contribution was last edited by Gaya on Jun 28, 2017 at 7:55 PM hours
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#10
Jun 28, 2017 - 9:00 PM hours
Ich könnte mir auch vorstellen das Prietl eine Position weiter nach vorne rückt.
Er hat ,wenn ich mich recht erinnere dir Postion direkt Inder der Spitze bei uns schon gespielt und da gefiel mir sein Pressing und das direkte Passspiel sehr gut.
Mit Kerschbaumer und Schütz auf der 6 könnte ich mich sehr gut anfreunden.

•     •     •

DSC ~ Dima Maghreb ~ Hala Madrid
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#11
Jun 29, 2017 - 9:11 AM hours
Zitat von derkowa

Das deckt sich ja ganz gut mit meiner Einschätzung. Das mit Prietl passt dann halt nicht, da hat man zwei ähnliche Spielertypen und wir haben wieder das gleiche Problem wie zu Beginn der letzten Hinrunde mit Prietl und Holota, das die Balance fehlt.
Hab ihn bei euch jetzt ned sooo genau verfolgt, aber ich schätze Prietl doch ein Stück defensiver ein als Kerschbaumer. Gewisse Ähnlichkeit besteht natürlich trotzdem (wenn man die Abstimmung hinkriegt, kann ich mir das aber trotzdem gut vorstellen - aber ich kenn eure restlichen Spieler kaum, insofern wisst ihr das sicher besser - war nur so ein Gedanke).

•     •     •

Vienna is over the Ocean, Vienna is Over the Sea! Please bring back, bring back, bring back Vienna to me!

1894

This contribution was last edited by BurgiB on Jun 29, 2017 at 9:11 AM hours
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#12
Jun 29, 2017 - 10:54 AM hours
Zitat von BurgiB
Hab ihn bei euch jetzt ned sooo genau verfolgt, aber ich schätze Prietl doch ein Stück defensiver ein als Kerschbaumer. Gewisse Ähnlichkeit besteht natürlich trotzdem (wenn man die Abstimmung hinkriegt, kann ich mir das aber trotzdem gut vorstellen - aber ich kenn eure restlichen Spieler kaum, insofern wisst ihr das sicher besser - war nur so ein Gedanke).

Entschuldigung @BurgiB , ich glaube, da hat mein Kommentar etwas zu negativ geklungen. Ich finds super, dass du uns mit Information versorgt hast. Ich muss gestehen, dass ich Kerschbaumer nie hab spielen sehen, der Name ploppte halt in der Winterpause kurz hoch und war dann mehr oder weniger wieder von der Bildfläche verschwunden als die Leihe nicht zustande kam.
Ich muss sagen, dass ich bei der Arminia die Rollenverteilung am Ende der Saison ganz gut fand. Da hat Prietl mehr den Verbindungsspieler in die Offensive gegeben und Tom Schütz, eines der Urgesteine im Verein, tiefer gespielt, Balance gegeben und abgesichert. Kerschbaumer wirkte auf mich eher auch wie jemand, der den Weg in die Offensive macht, deswegen habe ich ihn als Backup bzw. Ersatz für Prietl gesehen. Gut möglich, dass Prietl auch den tiefen Sechser spielen kann, aber zu Beginn der letzten Saison hat das gar nicht gut funktioniert, deswegen gehe ich erstmal davon aus, dass Tom Schütz mit einem aus Prietl/Kerschbaumer das Sechserduo gibt.
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#13
Jun 29, 2017 - 11:48 AM hours
Zitat von derkowa
... ich glaube, da hat mein Kommentar etwas zu negativ geklungen.
Überhaupt nicht, dass passt schon, keine Sorge. zwinker

Stabilisator im klassischen Sinne is Kerschbaumer jedenfalls definitiv keiner (zumindest mMn).

•     •     •

Vienna is over the Ocean, Vienna is Over the Sea! Please bring back, bring back, bring back Vienna to me!

1894
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#14
Jun 29, 2017 - 12:03 PM hours
Zitat von theatlaslions
Ich könnte mir auch vorstellen das Prietl eine Position weiter nach vorne rückt.
Er hat ,wenn ich mich recht erinnere dir Postion direkt Inder der Spitze bei uns schon gespielt und da gefiel mir sein Pressing und das direkte Passspiel sehr gut.
Mit Kerschbaumer und Schütz auf der 6 könnte ich mich sehr gut anfreunden.

Da würde ich erstmal nicht von ausgehen, dafür ist die Offensive momentan viel zu stark besetzt. Das würde wahrscheinlich nur passieren, wenn aus dem Quartett Klos, Vogl, Sporar, Brandy mehrere ausfallen und selbst dann könnten Staude oder Ulm noch in vorderster Reihe spielen. Ich denke, es wird a) teilweise von Gegner anhängen, wer spielt und b) wird sich immer einer von den dreien im DM mit einer Gelbsperre rumschlagen oder mal verletzt sein, sodass alle drei auf ihre Einsatzzeiten kommen, evtl. natürlich noch ergänzt durch Behrendt und Salger.
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#15
Jul 3, 2017 - 12:55 AM hours
Ein interessanter Artikel darüber, wie Kerschbaumer für die englische 2. Liga entdeckt wurde...


Scout packt über Transfer von Konstantin Kerschbaumer aus
Wie ein Admira-Kicker bei Brentford landete
Zitat von Spox
(...)
Im Sommer 2015 begab sich der englische Zweitligist Brentford auf die Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler.
(...)
Also wanderte der Blick von Chefscout Tom Knutson nach Österreich. "Mit einer tickenden Uhr und einem kleinem Budget konfrontiert, setzte ich diesen Typ aus Österreich, den niemand kannte, erneut auf die Scouting-Liste", schreibt Knutson rückblickend in seinem Blog bei Statsbomb.com.

Billiger als jeder andere Kandidat

Brentford ist bekannt für seine Moneyball-Strategie. Das Scouting beruht auf unzähligen Statistiken, mit Hilfe derer kostengünstig starke Verstärkungen zum Klub gelotst werden sollen. Dank diesem Prinzip stieß der Zweitligist auf Admira-Kicker Konstantin Kerschbaumer. "Die Daten deuteten auf einen soliden Mittelfeldspieler hin, der nicht nur dribbeln konnte, sondern auch Torschüsse seiner Mitspieler kreierte. Auch seine Zweikampfwerte konnten sich für einen Offensivakteur sehen lassen", schreibt Knutson.
(...)
"Auch wenn Kerschbaumer ein Risiko darstellte, war er immer noch billiger als jeder Spieler, den wir aus der dritten englischen Liga hätten holen können."
(...)
"Wir haben zu keiner Zeit gedacht: 'Yes, dieser Typ wird in der Championship groß aufspielen'. Stattdessen sagten wir: 'Für den richtigen Preis und in der richtigen Rolle hat er genug Potenzial, um ein solider Spieler in England zu sein."
(...)
Er belegt dies mit einem statistischen Ausnahmewert: In 2338 Minuten, die Kerschbaumer in seinen zwei Jahren für Brenford am Platz stand, sammelte er zwölf Assists. Und das obwohl der geborene Tullner bei den Bees kaum für Standardsituationen zuständig ist.
Erstaunlicher Wert

"Um euch näher zu bringen, wie außergewöhnlich dieser Wert ist, muss man wissen, dass in den letzten vier Championship-Saisonen insgesamt nur neun Spieler zwölf oder mehr Assists hatten. Alle von ihnen kommen auf wesentlich mehr Einsatzzeit als Kerschbaumer und fast alle dürfen bei ihren Klubs die Standardsituationen ausführen", schreibt Knutson.
(...)

•     •     •

Klassenerhalt ist wie Europapokal :-)

Deutscher Sport-Club allez!

„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“ (Hanlons Rasiermesser)
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#16
Jul 3, 2017 - 1:17 AM hours
Weitere interessante Einblicke zum Transfer:


Kerschbaumer: "Musste Brentford tagelang bitten"
Zitat von Heute.at
(...)
Kerschbaumer verneint: "Man hat eigentlich voll mit mir geplant. Ich habe Brentford tagelang bitten müssen, bis mir der Klub den Wechsel ermöglicht hat."

Er leistete Überzeugungsarbeit, um sich den Wunsch-Transfer selbst zu ermöglichen: "Ich habe ihnen erklärt, warum der Wechsel für mich so wichtig ist. In Brentford hätte ich vielleicht wieder nicht so viele Spiele bekommen. In Bielefeld kann ich ein sehr wichtiger Spieler sein, mich weiterentwickeln."
(...)
Sein Einstand verlief perfekt, der Box-to-Box-Spieler wurde bereits für seine Auftritte in den ersten Testspielen von den Fans und Medien gefeiert.
(...)
Es folgten viele Trainer-Wechsel, sportliche Enttäuschungen, mit denen sich auch Kerschbaumers Situation veränderte - nicht immer zum Besseren. Sein zweites Jahr in London schien sich dann zum Albtraum zu entwickeln.
(...)
Über die volle Distanz durfte er aber nie spielen, was seine Entscheidung zugunsten Bielefelds verständlich macht. In 20 Saisonspielen brachte er es auf ein Tor und sechs Assists - in Anbetracht von nur 752 Einsatzminuten ein starker Wert für den zentralen Mittelfeldspieler.

Kerschbaumer über Bielefeld

"Alle im Klub haben sich um mich bemüht. Der Trainer (Jeff Saibene, Anm.) und Sportdirektor (Samir Arabi, Anm.) wollten mich unbedingt", erklärt er, warum er den Wechsel zu Bielefeld forcierte. Ob er bei Bielefeld einen Stammplatz haben wird? "Am Ende kommt es immer auf die Leistung an, aber ich gehe davon aus."
(...)

•     •     •

Klassenerhalt ist wie Europapokal :-)

Deutscher Sport-Club allez!

„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“ (Hanlons Rasiermesser)
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#17
Jul 7, 2017 - 6:47 AM hours
In diesem Interview äußert sich Kerschbaumer nicht nur zu seinem Wechsel, sondern auch zu seinen Stärken und seiner Lieblingsposition:

Kerschbaumer: "Wollte unbedingt weg"
von Matthias Nemetz
Zitat von Laola1
(...)
Außerdem kannte ich mit Brian Behrendt und Manuel Prietl zwei Spieler aus der Mannschaft schon, dadurch fällt die Eingewöhnung leichter. Sie können dich bei gewissen Dingen unterstützen, das hilft enorm.
(...)
Kerschbaumer: Durch die Leih-Variante konnten sich die Vereine schließlich einigen. Bei Bielefeld habe ich das Vertrauen gespürt, das Gefühl hat von Beginn an gestimmt. Ich bin überzeugt, dass ich bei der Arminia ein wichtiger Spieler sein und auf viel Spielzeit kommen kann. Dieses Gefühl hatte ich bei Brentford nicht wirklich, deswegen wollte ich den Wechsel unbedingt.
(...)
Kerschbaumer: Die ganze sportliche Abteilung, von Sportdirektor über Chefscout, bis hin zu Co-Trainer und Trainer – mit denen ich gesprochen habe – waren überzeugt von mir und wollten mich unbedingt verpflichten. Da habe ich gewusst, dass ich es fast machen muss. Wenn man so geschätzt wird, ist das ein tolles Gefühl. So kann man am besten Leistung bringen. Dazu kommt, dass Arminia Bielefeld ein attraktiver Verein mit viel Tradition, einem tollen Stadion und großartigen Fans ist. Insgesamt denke ich, dass das ein guter Karriere-Schritt für mich ist.
(...)
LAOLA1: Du bist jetzt eine Saison verliehen, aber eigentlich noch bis 2019 an Brentford gebunden. Ist eine Rückkehr nach London nach dieser Saison vorstellbar oder ist dieses Kapitel beendet?

Kerschbaumer: Ich habe nach wie vor ein sehr gutes Verhältnis zu Brentford. Auch zum Trainer, der mich sehr schätzt, obwohl ich nicht immer so viel gespielt habe, wie ich es mir gewünscht hätte. Die beiden Sportdirektoren halten noch viel mehr von mir, was man ja daran gemerkt hat, dass sie mich nicht abgeben wollten. Es ist nichts zerrissen, der Kontakt ist noch immer gut. Was in einem Jahr sein wird, kann man jetzt ohnehin schwer vorhersagen.
(...)
Kerschbaumer: Immer, wenn ich auf meiner stärksten Position im zentralen Mittelfeld mehrere Spiele hintereinander spielen durfte, waren die Leistungen ganz gut. Dann kommen auch die Scorerpunkte dazu. Ich habe aber oft auf verschiedenen Positionen gespielt und zudem zwischen Startelf und Bank gewechselt. Dann ist es nicht so leicht, aufzuzeigen oder Konstanz hineinzubringen.
(...)
LAOLA1: In Bielefeld soll das jetzt anders sein – wie wird deine Rolle aussehen?

Kerschbaumer: Ich wurde für das zentrale Mittelfeld verpflichtet. Laut Trainer wurde genau so ein Spielertyp wie ich gesucht - er war sehr froh, dass es geklappt hat. Welche Rolle ich genau spielen werde, wird sich zeigen.
(...)
LAOLA1: Du bist als „Box-to-Box“-Spieler bekannt. Kannst du als dieser Spielertyp auch in Deutschland glänzen?

Kerschbaumer: Davon bin ich überzeugt. Die Liga ist sehr intensiv, dann ist ein zentraler Mittelfeldspieler, der sich offensiv einschaltet aber genauso defensiv mitarbeitet, sehr gefragt. Deshalb denke ich schon, dass das gut passt.

LAOLA1: Mit Manuel Prietl könntest du eine österreichische Doppel-Sechs bilden – das wäre doch etwas, oder?

Kerschbaumer: Das stimmt (lacht). Wir verstehen uns auf und neben dem Platz sehr gut, er hat mir in den ersten Tagen bei der Eingewöhnung geholfen. Ich spiele gerne mit ihm, wir passen gut zusammen, weil wir etwas andere Typen sind. Das kann ich mir gut vorstellen.
(...)

•     •     •

Klassenerhalt ist wie Europapokal :-)

Deutscher Sport-Club allez!

„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“ (Hanlons Rasiermesser)
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#18
Jul 9, 2017 - 12:29 AM hours
Arminia-Neuzugang Kerschbaumer im Vorwärtsgang
Der vom FC Brentford ausgeliehene Mittelfeldspieler möchte in Bielefeld eine gute Rolle spielen. Er gilt als guter Vorlagengeber
Zitat von NW
(...)
Bereits im Winter hatte Samir Arabi Kontakte zu dem Österreicher geknüpft, der beim englischen Zweitligisten FC Brentford bis 2019 unter Vertrag steht. Letztlich scheiterte das angestrebte Leihgeschäft. Und auch jetzt stand ein Wechsel auf der Kippe. Lange zögerte der FC mit der Freigabe. Zum Trainingsstart war Kerschbaumer schon auf dem DSC-Gelände, durfte aber nicht mit raus. „Brentford wollte mich gern behalten", erzählt Kerschbaumer. In der Rückserie hatte der Mittelfeldspieler bei dem Londoner Klub mehr Einsatzzeit als vorher bekommen. „Die Bielefelder haben mir aber das Gefühl gegeben, dass ich gebraucht werde und ein wichtiger Bestandteil des Teams sein kann."

Kerschbaumer, der sich als laufstarken Spieler und Mann für den letzten Pass beschreibt, ist für das zentrale Mittelfeld eingeplant. „Mit ihm, Tom Schütz und Manuel Prietl sind wir auf dieser Position jetzt sehr gut bestückt", freut sich Trainer Jeff Saibene über mehr Flexibilität. Kerschbaumer kann die Rolle des „Sechsers" defensiv wie offensiv interpretieren und zeichnete sich in der Vergangenheit als Vorlagengeber aus.
(...)
Den Wechsel nach Bielefeld erlebt er keinesfalls als Rückschritt. Seit dem ersten Kontakt im Winter verfolge er Arminias Entwicklung genau. „Es passt alles gut zusammen. Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen. Bielefeld ist ein Traditionsverein mit einer schönen Arena und vielen Fans", beschreibt Kerschbaumer seine Beweggründe für den Wechsel. „Ich möchte bei Arminia ein wichtiger Spieler werden und Einsatzzeit bekommen", lautet sein Ziel.
(...)

•     •     •

Klassenerhalt ist wie Europapokal :-)

Deutscher Sport-Club allez!

„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“ (Hanlons Rasiermesser)
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#19
Jul 19, 2017 - 10:45 PM hours
Zitat von Juan-Lede
Weitere interessante Einblicke zum Transfer:


Kerschbaumer: "Musste Brentford tagelang bitten"
Zitat von Heute.at

(...)
Kerschbaumer verneint: "Man hat eigentlich voll mit mir geplant. Ich habe Brentford tagelang bitten müssen, bis mir der Klub den Wechsel ermöglicht hat."

Er leistete Überzeugungsarbeit, um sich den Wunsch-Transfer selbst zu ermöglichen: "Ich habe ihnen erklärt, warum der Wechsel für mich so wichtig ist. In Brentford hätte ich vielleicht wieder nicht so viele Spiele bekommen. In Bielefeld kann ich ein sehr wichtiger Spieler sein, mich weiterentwickeln."
(...)
Sein Einstand verlief perfekt, der Box-to-Box-Spieler wurde bereits für seine Auftritte in den ersten Testspielen von den Fans und Medien gefeiert.
(...)
Es folgten viele Trainer-Wechsel, sportliche Enttäuschungen, mit denen sich auch Kerschbaumers Situation veränderte - nicht immer zum Besseren. Sein zweites Jahr in London schien sich dann zum Albtraum zu entwickeln.
(...)
Über die volle Distanz durfte er aber nie spielen, was seine Entscheidung zugunsten Bielefelds verständlich macht. In 20 Saisonspielen brachte er es auf ein Tor und sechs Assists - in Anbetracht von nur 752 Einsatzminuten ein starker Wert für den zentralen Mittelfeldspieler.

Kerschbaumer über Bielefeld

"Alle im Klub haben sich um mich bemüht. Der Trainer (Jeff Saibene, Anm.) und Sportdirektor (Samir Arabi, Anm.) wollten mich unbedingt", erklärt er, warum er den Wechsel zu Bielefeld forcierte. Ob er bei Bielefeld einen Stammplatz haben wird? "Am Ende kommt es immer auf die Leistung an, aber ich gehe davon aus."
(...)



ich finde, dass Konstantin Kerschbaumer sich durch das einzige Tor des Tages gestern und sein vorheriges Dribbling erstmal ein wenig mehr in den Vordergrund geschoben hat. Dabei will ich gar nicht ein Spiel bei einem Viertligisten überbewerten.

Aber, wenn man als Mittelfeldspieler weiß, wo das Tor steht, ......
#27 - Kerschbaumer , Konstantin |#20
Jul 19, 2017 - 11:06 PM hours
Zitat von Johannesbach
ich finde, dass Konstantin Kerschbaumer sich durch das einzige Tor des Tages gestern und sein vorheriges Dribbling erstmal ein wenig mehr in den Vordergrund geschoben hat. Dabei will ich gar nicht ein Spiel bei einem Viertligisten überbewerten.

Aber, wenn man als Mittelfeldspieler weiß, wo das Tor steht, ......

Würde ich wie du schon sagst nicht überwerten. Kerschbaumers Spielstil bringt es mit sich, dass er vorne auftaucht. Zumeist ja eher als Vorlagengeber, aber bedeutet ja nicht, dass er nicht das Tor machen kann.
Ich bin auf diesen Dreikampf mit am Meisten gespannt. Wobei ich eher der Meinung bin, dass es eher ein Zweikampf zwischen Prietl und Kerschbaumer ist, weil Schütz doch ein anderer Spielertyp ist, aber vielleicht denkt Saibene ja anders.
  Post options
Do you really want to delete the complete thread?

  Moderator options
Do you really want to delete this post?
  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.